Trauringe und Eheringe aus Platin und Carbon!

Trainingseinheit: Konditionstraining mit Partner
Das heutige Konditionstraining kann eigentlich zu jeder Zeit innerhalb der Saison eingesetzt werden. Dieses Training bedarf nur geringer Vorbereitungen. Für die Übungen benötigen wir keinerlei Material. Wir lassen abwechselnd (Kraft-)Dehnungsübungen und allgemeinentwickelnde Übungen durchführen. Bei den (Kraft-)Dehnungsübungen arbeiten zwei Spieler zusammen; jede Übung wird in zwei Serien ä 10 Wiederholungen ausgeführt. Bei den allgemeinentwickelnden Übungen arbeiten die Spieler der Reihe nach gegeneinander und zwar in 2 Serien ä 5 Wiederholungen. Jede Serie dauert ca.

1 Minute, nach einer kurzen Pause wird die Serie wiederholt. Der Schwerpunkt liegt bei den allgemeinentwickelnden Übungen, die mit maximaler Intensität auszuführen sind. Die Dehnungsübungen dienen der Kompensation.

Erwärmung
Die Spieler arbeiten in zwei Wellen über die Breite des Feldes. Beim Laufen überholen sie sich gegenseitig. Das Aufwärmen wird mit einigen kräftigen Spurts mit Tempowechsel beendet. Auslaufen und in Zweiergruppen aufteilen.

Hauptteil
(Kraft-)dehnung Sübungen
Die Spieler befinden sich im Hocksitz einander gegenüber. Handfassung. Gemeinsam in einer Bewegung aufstehen, wieder hinsetzen und wieder hoch. Variante: A hoch und B in die Hocke und abwechselnd so weiter.

Allgemeinentwickelde Übungen
Übung 1: Die Spieler laufen hintereinander, wobei der letzte jeweils an dem ersten vorbeispurtet, in schneller Folge. Variante: nach dem Spurt verhalten, während der zweite Mann mit einem Tempowechsel an die Spitze spurtet.


Übung 2: Die Spieler stehen sich im Grätschwinkelstand gegenüber, Hände jeweils auf Oberarm oder Schultern des Partners, Rumpfdrehen nach links und nach rechts, nachfedern.

Übung 3: Die Spieler laufen wieder hintereinander. Der Führende ändert ständig Tempo und Richtung, wobei der Partner in möglichst kurzem Abstand folgt. Alle 20 Meter die Rollen tauschen und systematisch die Übung durch vielerlei Täuschungsmanöver erschweren. Versuchen, den Verfolger abzuschütteln.

Übung 4: Die Spieler stehen einander im Seitgrätschstand gegenüber. Die Partner geben sich die rechte (oder die linke) Hand. Spieler A beginnt, B zu sich zu ziehen (so weit wie möglich, wobei die Füße stehenbleiben). Dann zieht B (wie beim Sägen).

Übung 5: Spieler A läuft rückwärts, Spieler B vorwärts. B überläuft A mit einer Körpertäuschung. Nun läuft A vorwärts, während B seinerseits rückwärts läuft, danach Wiederholung. Akzent auf Täuschungen und plötzliche kurze Antritte legen.


Übung 6: Die Spieler stehen sich wieder frontal gegenüber. Sie nehmen den rechten Fuß des Partners in die linke Hand: Einbeinhüpfen (10mal), anschließend mit dem anderen Bein. Betonung auf Sprungfrequenz oder Bewegung selbst. Spieler hüpfen nicht am Ort, sondern „wandern“.

Übung 7: Schatten. Die Spieler laufen hintereinander. Spieler A versucht, mit kurzem Zickzacklauf seinen Verfolger aus dem Rhythmus zu bringen und abzuschütteln. Alle 20 m die Rollen tauschen.

Übung 8: Die Spieler stehen Rücken an Rücken. Mit untergehakten Armen in den Hockstand gehen und wieder aufstehen.

Übung 9: Bockspringen. Die Spieler springen so, dass sie in einer Bewegung über den Partner springen und nach der Landung sofort als „Bock“ zum Stehen kommen. Systematisch Tempo oder Sprunghöhe erhöhen.


Übung 10: Die Spieler stehen hintereinander. Spieler A schiebt Spieler B. B sorgt für den notwendigen Widerstand. Variante: Nun zieht Spieler A seinen Partner.

Übung 11: Huckepacktragen. Die Spieler wechseln alle 20 m. Schwerpunkte: Tempo und häufiges Wechseln (z. B. alle 5 m).

Übung 12: Die Spieler stehen Seite an Seite und versuchen, sich durch Rempeln aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Übung 13: Aus dem Lauf heraus Hockstrecksprung. Versuchen, so hoch wie möglich zu springen; bei der Landung tief abfedern.
Übung 14: Die Spieler stehen hintereinander; Spieler A im Seitgrätschstand. Spieler B kriecht durch die Beine und stellt sich vor A.

Übung 15: Aus dem Lauf heraus Hocksprung.
Übung 16: Kosakentanz. Eine sehr intensive Übung. Die Spieler gehen in die Hocke, halten sich an den Händen fest, das rechte Bein ist jeweils vorn, abwechselnd im Sprung das rechte und das linke Bein (auf Kommando eines Spielers) vorspreizen.

Ihre Goldschmiede vor Ort - Trauringe und Ohrringe!